Bauernjunge, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBau-ern-jun-ge (computergeneriert)
WortzerlegungBauer1Junge1

Typische Verbindungen
computergeneriert

arm zeugen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauernjunge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt die Geschichte von einem Bauernjungen, der mitten im Wald einen Palast entdeckt hatte.
Der Tagesspiegel, 08.09.2002
Wir waren beide Bauernjungen, deswegen haben wir uns auch so gut verstanden.
Bild, 11.01.2000
Dort wimmelte es von rührenden Offiziersburschen, ungeschlachten Bauernjungen mit goldenen Herzen.
Roth, Joseph: Radetzkymarsch, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1978 [1932], S. 325
An unserem Beispiel mit dem Bauernjungen sprang die ursprüngliche Leistungsintention wissenssoziologischer Zurechnung ziemlich klar heraus.
Mannheim, Karl: Ideologie und Utopie, Frankfurt a.M: Klostermann 1985 [1929], S. 235
Sein Studium und die Apotheke waren der Stolz seines Lebens, der in Erfüllung gegangene Traum eines Bauernjungen.
Hein, Christoph: Horns Ende, Hamburg: Luchterhand 1987 [1985], S. 113
Zitationshilfe
„Bauernjunge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauernjunge>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauernhütte
Bauernhufe
Bauernhof
Bauernhochzeit
Bauernheer
Bauernkaff
Bauernkalender
Bauernkind
Bauernkittel
Bauernknecht