Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bauernkomödie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bauernkomödie · Nominativ Plural: Bauernkomödien
Aussprache 
Worttrennung Bau-ern-ko-mö-die
Wortzerlegung Bauer1 Komödie
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
eine Bauernkomödie spielen
der Verfasser von Bauernkomödien

Verwendungsbeispiele für ›Bauernkomödie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dieser Mischung froher und trauriger Empfindungen besteht der komische Gehalt dieser Bauernkomödie. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 11.02.1902]
Die Bauernkomödie in der Heide entwickelte sich unaufhaltsam zum Polit‑Drama. [Die Zeit, 08.09.1989, Nr. 37]
Die Kurzlederne gehörte in die Bauernkomödie, nicht in die Klassizität des Wilhelm Tell. [Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 26454]
Er schrieb aber auch Bauernkomödien für Funk und Fernsehen, zahlreiche Schulspiele und Hunderte von Beiträgen für die Bergsteigersendung des Bayerischen Rundfunks. [Süddeutsche Zeitung, 02.08.1994]
Der Chef der Laienspielgruppe ist auch Autor der Bauernkomödie im neuen Stil [Süddeutsche Zeitung, 19.10.2000]
Zitationshilfe
„Bauernkomödie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauernkom%C3%B6die>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauernkolonie
Bauernknecht
Bauernkittel
Bauernkind
Bauernkalender
Bauernkost
Bauernkrapfen
Bauernkrieg
Bauernkunst
Bauernküche