Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bauernlümmel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Bau-ern-lüm-mel
Wortzerlegung Bauer1 Lümmel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

ungeschliffener, rüpelhafter junger Mann vom Land

Verwendungsbeispiele für ›Bauernlümmel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die von da unten waren den feinsinnigen Städtern lange zu ungehobelt, zu unwissend, Bauernlümmel eben. [Süddeutsche Zeitung, 09.03.2002]
In jedem Kuhdorf stehen Tore, die womöglich aus krumm gewachsenen Bäumen zusammengebastelt sind, und irgendwelche Bauernlümmel treten da vor den Ball. [Süddeutsche Zeitung, 12.09.1998]
Den übrigen Township‑Bewohnern waren sie seit eh und je suspekt, als Bauernlümmel, Schürzenjäger und Traditionalisten. [Der Spiegel, 17.09.1990]
Was hat Estland mit Mazedonien gemeinsam, Prager Szenekids mit kirgisischen Bauernlümmeln? [Der Tagesspiegel, 16.11.1998]
Was vor der Einberufung ein rechtloser Bauernlümmel gewesen war, tötete nun mit Duldung des Oberkommandos als Herrenmensch. [Die Welt, 28.04.2005]
Zitationshilfe
„Bauernlümmel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauernl%C3%BCmmel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauernleinen
Bauernlegen
Bauernland
Bauernlackel
Bauernküche
Bauernmagd
Bauernmarkt
Bauernmassen
Bauernmädchen
Bauernmädel