Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bauernland, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Bau-ern-land
Wortzerlegung Bauer1 Land
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
uraltes Bauernland

Thesaurus

Synonymgruppe
Agrarland  ●  Bauernland  ugs.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Ackerland · Agrarland · agrarisch geprägt · landwirtschaftlich geprägt  ●  Bauernland  ugs.
Oberbegriffe
  • Landschafts- und Vegetationstyp · Landschaftsform · Landschaftstyp
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Bauernland‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauernland‹.

erdinger

Verwendungsbeispiele für ›Bauernland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir würden nicht mehr weiter in das Bauernland vordringen können. [Die Zeit, 01.10.1965, Nr. 40]
Marxisten wie Christen aus aller Welt schlossen das revolutionäre Bauernland in ihr Herz. [Der Tagesspiegel, 07.01.2000]
Sie waren ebenfalls freie Leute, aber nicht im Besitz von Bauernland. [Harmjanz, Heinrich: Ostpreußische Bauern, Königsberg: Reichsnährstand Verl. Ges. 1939 [1938], S. 28]
Ein Stück deutschen Bauernlandes im Umfang so groß wie das Land Thüringen war bereits unter dem Hammer. [o. A.: Parteikongress der NSDAP in Nürnberg, 11.09.1936]
Auch die Erzeugung von Brotgetreide braucht auf Bauernland nicht kleiner zu sein. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 12.03.1917]
Zitationshilfe
„Bauernland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauernland>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauernlackel
Bauernküche
Bauernkunst
Bauernkrieg
Bauernkrapfen
Bauernlegen
Bauernleinen
Bauernlümmel
Bauernmagd
Bauernmarkt