Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bauernmöbel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bauernmöbels · Nominativ Plural: Bauernmöbel · wird meist im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Bau-ern-mö-bel
Wortzerlegung Bauer1 Möbel
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
bemalte Bauernmöbel

Verwendungsbeispiele für ›Bauernmöbel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie sehr die Nachfrage dubiose Händler dazu verleitet, das Angebot künstlich zu erweitern, zeigt sich mindestens ebenso deutlich bei den Bauernmöbeln. [Die Zeit, 26.12.1975, Nr. 53]
Vor 20 Jahren standen die Preise für Bauernmöbel dreimal so hoch wie heute. [Süddeutsche Zeitung, 10.11.2000]
Die Wände sind zum Teil noch gekachelt, kunstvolle Bauernmöbel stehen in der Ecke. [Bild, 05.02.1999]
Denn sie stand so vor ihm, in dem kleinen, mit Bauernmöbeln eingerichteten überheizten Zimmer, wie Gott sie geschaffen hatte. [Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 301]
Die Stube ist mit schweren Bauernmöbeln eingerichtet, neben dem Türstock hängen noch mehr Kruzifixe. [Die Zeit, 26.03.2008, Nr. 13]
Zitationshilfe
„Bauernmöbel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauernm%C3%B6bel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauernmädel
Bauernmädchen
Bauernmassen
Bauernmarkt
Bauernmagd
Bauernnatur
Bauernofen
Bauernopfer
Bauernpartei
Bauernpelz