Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bauernstaat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bauernstaat(e)s · Nominativ Plural: Bauernstaaten
Worttrennung Bau-ern-staat
Wortzerlegung Bauer1 Staat1

Verwendungsbeispiele für ›Bauernstaat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit knapp einer Million Landwirten ist Frankreich kein Bauernstaat mehr. [Die Zeit, 11.04.1997, Nr. 16]
Nach eigenen Gesetzen wollten sie leben, in eigenen Bauernstaaten, Burenstaaten. [Süddeutsche Zeitung, 05.03.1994]
Die Ultrakommunisten hatten die Macht 1975 übernommen und wollten einen maoistischen Bauernstaat verwirklichen. [Die Zeit, 05.09.2011, Nr. 36]
Immerhin hat sie das Land 150 Jahre lang von Kriegen verschont, sie hat ihm zudem erlaubt, vom armen Bauernstaat zur reichen Wohlstandsinsel zu werden. [Die Zeit, 27.09.1996, Nr. 40]
Durch all die Jahrhunderte zeigten die Fürsten wenig Interesse an dem bettelarmen Bauernstaat, der eng mit der Habsburgermonarchie verkettet war. [Die Zeit, 06.07.2012, Nr. 27]
Zitationshilfe
„Bauernstaat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauernstaat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauernspruch
Bauernspitz
Bauernsohn
Bauernsitte
Bauernschänke
Bauernstand
Bauernsterben
Bauernstolz
Bauernstube
Bauernstuhl