Bauernstuhl, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBau-ern-stuhl (computergeneriert)
WortzerlegungBauer1Stuhl1
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Bauernstube (Lesart 1 u. 2)
Beispiel:
um den runden Tisch standen bemalte Bauernstühle

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Christinas Bett stand im Keller, die Wäschemangel auf der Treppe, der Wohnraum, soweit erkennbar, war von bedrohlichen Kolossalschränken, einem Tisch und 16 Bauernstühlen verstellt.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 262
Der halbindustriell gefertigte Worpsweder Bauernstuhl und der in Heimarbeit bemalte Tiroler Dielenschrank halten gleichzeitig mit den Parolen der Völkischen in die Wohnungen der Kulturmüdigkeit Einzug.
Die Zeit, 09.11.1984, Nr. 46
Zitationshilfe
„Bauernstuhl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauernstuhl>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauernstück
Bauernstube
Bauernstolz
Bauernsterben
Bauernstand
Bauerntanz
Bauerntheater
Bauerntochter
Bauerntölpel
Bauerntracht