Baufachmann, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBau-fach-mann
Wortzerlegungbauen1Fachmann, ↗BauFachmann
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
einen Baufachmann zu Rate ziehen

Verwendungsbeispiele für ›Baufachmann‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um seine Thesen zu untermauern, braucht sich der Baufachmann nur ans Fenster zu stellen.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.1998
Der beste Weg ist es, einen Baufachmann, der auf Gutachten spezialisiert ist, um eine Schätzung zu bitten.
Die Zeit, 05.04.1968, Nr. 14
Mit nur 18 Jahren Mitgliedschaft im Bürgergremium ist der Baufachmann Lutz der Junior in dem Quartett.
Süddeutsche Zeitung, 25.04.1996
Aber bitte behaupten Sie nicht, der Bürgermeister sei ein Baufachmann und "prüfe" die Fundamente und sei Heizungsfachmann und "begutachte" die Heizungsanlage.
Die Welt, 28.07.1999
Abdullah Breshna war, bevor er vor den Russen floh, der bekannteste Baufachmann des Königreiches.
Der Tagesspiegel, 14.07.2002
Zitationshilfe
„Baufachmann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baufachmann>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baufach
Bauetappe
Bauerwartungsland
Bauersmann
Bauersleute
Baufachschule
Baufahrzeug
baufällig
Baufälligkeit
Baufeld