Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baufachmann, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Bau-fach-mann
Wortzerlegung bauen1 Fachmann, Bau Fachmann
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
einen Baufachmann zu Rate ziehen

Verwendungsbeispiele für ›Baufachmann‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der beste Weg ist es, einen Baufachmann, der auf Gutachten spezialisiert ist, um eine Schätzung zu bitten. [Die Zeit, 05.04.1968, Nr. 14]
Um seine Thesen zu untermauern, braucht sich der Baufachmann nur ans Fenster zu stellen. [Süddeutsche Zeitung, 22.06.1998]
Fehlen zu viele davon, dann könnte die Wand dem Druck nachgeben und schlimmstenfalls einbrechen, sagte der Baufachmann. [Die Zeit, 08.02.2010, Nr. 06]
Die Zahl der Diebstähle liegt weit über dem „westlichen Standard“, weiß auch der deutsche Baufachmann Alf Kain zu berichten. [Die Zeit, 10.06.1994, Nr. 24]
Je länger man mit ihm spricht, um so deutlicher wird, wie falsch es ist, in Minister Lücke nur den Baufachmann zu sehen. [Die Zeit, 12.02.1962, Nr. 07]
Zitationshilfe
„Baufachmann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baufachmann>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baufach
Bauetappe
Bauerwartungsland
Bauersmann
Bauersleute
Baufachschule
Baufahrzeug
Baufeld
Baufertigteil
Baufeuchtigkeit