Baufenster, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Baufensters · Nominativ Plural: Baufenster
Aussprache[ˈbaʊ̯fɛnstɐ]
WorttrennungBau-fens-ter
Wortzerlegungbauen1Fenster, ↗BauFenster
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Bauwesen Grundstücksfläche, die entsprechend der Baunutzungsverordnung überbaut werden darf
siehe auch Baufeld
Beispiele:
Bei dem Baufenster handelt es sich um den Bereich auf Ihrem Grundstück, auf dem Sie Ihr Bauwerk errichten dürfen. [Grundstück Grundbegriffe, 18.02.2015, aufgerufen am 16.09.2018]
Wenn er [der Bauherr] sein Gebäude dann aber größer baut als das Baufenster, mag es immer noch innerhalb des Grundstücks liegen, die engere Vorgabe des Baufensters hat er dennoch verletzt. [Das besondere Kirchgeld, 25.09.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Der Bauherr wünschte sich ein Wohnhaus auf einem Baufenster von gerade einmal 45 Quadratmetern. [Spiegel, 09.09.2015 (online)]
Da wir unsere Doppelgarage auf die Grenze setzen wollen und dadurch das Baufenster etwas überschreiten, benötigen wir eine Befreiung vom Bauamt. [Wir bauten orange, 08.10.2010, aufgerufen am 15.09.2018]
Weit mehr als 50 Prozent der so genannten Baufenster, also jener Flächen auf denen Häuser errichtet werden dürfen, seien seit langem bebaut. [Frankfurter Rundschau, 11.10.2000]
Zitationshilfe
„Baufenster“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baufenster>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baufeld
Baufälligkeit
baufällig
Baufahrzeug
Baufachschule
Baufertigteil
Baufeuchtigkeit
Baufieber
Baufinanzierung
Baufirma