Baufeuchtigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBau-feuch-tig-keit
Wortzerlegungbauen1Feuchtigkeit, ↗BauFeuchtigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

Feuchtigkeit, die durch den Bauprozess während der Bauzeit in das Gebäude gelangt

Verwendungsbeispiele für ›Baufeuchtigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Baufeuchtigkeit könne den Innenausbau verzögern oder gar stoppen, und das Zeit Geld ist, weiß heute jeder Bauherr.
Der Tagesspiegel, 23.10.2003
Neben der Prüfung der Baufeuchtigkeit ist die Beachtung der Brand- und Schallschutzvorschriften maßgeblich.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1996
Zitationshilfe
„Baufeuchtigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baufeuchtigkeit>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baufertigteil
Baufenster
Baufeld
Baufälligkeit
baufällig
Baufieber
Baufinanzierung
Baufirma
Baufläche
Baufluchtlinie