Baugelände, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBau-ge-län-de
Wortzerlegungbauen1Gelände, ↗BauGelände
eWDG, 1967

Bedeutung

Synonym zu Bauland
Beispiele:
das Baugelände liegt am Wald
jmdm. Baugelände verkaufen
Kauf und Verkauf von aufgeschlossenem Baugelände

Typische Verbindungen zu ›Baugelände‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baugelände‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baugelände‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch ausgerechnet das Baugelände am Mittleren Ring gilt als idealer Platz für eine markante architektonische Lösung.
Süddeutsche Zeitung, 24.01.1998
Die Ereignisse sprechen dafür; auf dem Baugelände sind die ersten Bäume schon gefällt.
Die Zeit, 23.05.1986, Nr. 22
Die Deutsche Bahn werde bis Weihnachten die Gleise vom Baugelände entfernen.
Die Welt, 06.11.2002
Nach wenigen Jahren war auch in diesem "zweiten Rostock" der Raum für Baugelände erschöpft, denn wiederum verhinderte ein versumpfter Graben eine weitere Ausdehnung.
Lachs, Johannes u. Raif, Friedrich Karl: Rostock, VEB Hinstorff-Verlag 1968, S. 0
Baugelände stellen die örtlichen Verwaltungsorgane der Kreise und Gemeinden unentgeltlich und unbefristet zur Verfügung.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 738
Zitationshilfe
„Baugelände“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baugel%C3%A4nde>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baugefangene
Baugebiet
Bauführer
Baufreiheit
Baufortschritt
Baugeld
Baugenehmigung
Baugenossenschaft
Baugerät
Baugerüst