Baugerüst, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Baugerüst(e)s · Nominativ Plural: Baugerüste
Aussprache 
Worttrennung Bau-ge-rüst
Wortzerlegung bauen1 Gerüst, Bau Gerüst
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
das Baugerüst aufstellen
er arbeitete auf dem Baugerüst
überall stehen Baubuden und Baugerüste

Typische Verbindungen zu ›Baugerüst‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baugerüst‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baugerüst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Überall in Prag stehen Baugerüste, und auf vielen wird gearbeitet. [Die Zeit, 31.05.1991, Nr. 23]
Voller Elan springt er die Leitern des Baugerüsts hinauf, so hoch wie möglich. [Die Zeit, 23.11.1990, Nr. 48]
Auf einer Länge von 150 Metern drohte ein Baugerüst auf die Straße zu stürzen. [Süddeutsche Zeitung, 28.10.2002]
Ein Mann steht auf einem Baugerüst, viele, viele Meter hoch. [Süddeutsche Zeitung, 22.10.1997]
Im Baugerüst gehört Glauben nicht in die Theorie, sondern in die innere Wahrnehmung. [Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 422]
Zitationshilfe
„Baugerüst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauger%C3%BCst>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baugerät
Baugenossenschaft
Baugenehmigung
Baugelände
Baugeld
Baugeschehen
Baugeschichte
Baugeschäft
Baugesellschaft
Baugesetz