Baugeschäft, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Baugeschäft(e)s · Nominativ Plural: Baugeschäfte
WorttrennungBau-ge-schäft
Wortzerlegungbauen1Geschäft, ↗BauGeschäft

Typische Verbindungen zu ›Baugeschäft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baugeschäft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baugeschäft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er war nach neunzehnhundertneunzig im Baugeschäft tätig und hatte sich mit seiner Firma an mehreren Projekten in den neuen Bundesländern beteiligt.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 435
Bei einem Bergwerk, einem Baugeschäft, einer Leihbibliothek oder einem andern Unternehmen, das erst durch Eintragung Handelsgewerbe wird, kann die Gesellschaft nur durch Eintragung entstehen.
Eltzbacher, Paul: Deutsches Handelsrecht, Berlin: Simon 1925 [1924], S. 113
Später investierte er auch ins Baugeschäft, 1969 baute er die erste exportorientierte Öl-Raffinerie seines Landes auf.
Die Welt, 19.04.2003
In Deutschland sei die Lage im Baugeschäft dagegen nach wie vor ungewiss.
Die Welt, 23.05.2002
Da ist zum Beispiel ein Maurer, gerade 30 Jahre alt, der bei einem kleinen Baugeschäft im Darmstädter Raum angefangen hatte.
Der Spiegel, 19.02.1990
Zitationshilfe
„Baugeschäft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baugesch%C3%A4ft>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baugerüst
Baugerät
Baugenossenschaft
Baugenehmigung
Baugeld
Baugeschehen
Baugeschichte
baugeschichtlich
Baugesellschaft
Baugesetz