Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baugeschehen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Baugeschehens · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Bau-ge-sche-hen
Wortzerlegung bauen1 Geschehen, Bau Geschehen
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
die Industrialisierung, Rationalisierung des Baugeschehens

Typische Verbindungen zu ›Baugeschehen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baugeschehen‹.

Bilanz berliner bestimmen

Verwendungsbeispiele für ›Baugeschehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das betriebsame Baugeschehen bedeutet für die urbane Struktur der Stadt keine wirklich neue kulturelle Dimension. [Süddeutsche Zeitung, 15.01.2000]
Trotz schwerer Arbeit "erlebt man ein derartig gigantisches Baugeschehen nur einmal im Leben", schilderte einer von ihnen. [Die Welt, 26.10.2002]
In nicht allzu ferner Zeit wird das Baugeschehen ein Ende finden. [Der Tagesspiegel, 06.06.2005]
Wie soll es anders sein, bei einer Auswahl aus dem Baugeschehen der gesamten Welt! [Der Tagesspiegel, 30.12.2002]
Während bei uns selbstständige Architekten das Baugeschehen beherrschen, gibt es sie in China erst wieder seit dem Ende der neunziger Jahre. [Der Tagesspiegel, 19.10.2001]
Zitationshilfe
„Baugeschehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baugeschehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baugerüst
Baugerät
Baugenossenschaft
Baugenehmigung
Baugelände
Baugeschichte
Baugeschäft
Baugesellschaft
Baugesetz
Baugesetzbuch