Baugrundstück, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Baugrundstück(e)s · Nominativ Plural: Baugrundstücke
WorttrennungBau-grund-stück
Wortzerlegungbauen1Grundstück, ↗BauGrundstück

Typische Verbindungen zu ›Baugrundstück‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baugrundstück‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baugrundstück‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich stand vor unserem Baugrundstück, da kam ein junger Mann mit einem Auto angefahren.
Die Zeit, 15.01.2007, Nr. 03
Außerdem soll die Stadt den Investoren das Baugrundstück für nur 1 Mark überlassen.
Bild, 30.08.1999
Für Baugrundstücke in guten Lagen gebe es dagegen durchaus noch Bedarf.
Der Tagesspiegel, 23.04.1997
Sie strahlen zuversichtlich, aber sie wirken trotzdem verloren auf diesem riesigen und freigeräumten Baugrundstück.
Die Welt, 11.11.2005
Kosten des Baugrundstücks dürfen bei Ausbau nicht, bei Erweiterung nur dann angesetzt werden, wenn das Grundstück für einen Anbau neu erworben worden ist.
o. A.: Verordnung über wohnungswirtschaftliche Berechnungen (Zweite Berechnungsverordnung – II. BV). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Baugrundstück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baugrundst%C3%BCck>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baugrund
Baugrubenaushub
Baugrube
baugleich
Bauglas
Baugruppe
Bauhandwerk
Bauhandwerker
Bauhauptgewerbe
Bauhaus