Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bauhandwerk, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bauhandwerk(e)s · Nominativ Plural: Bauhandwerke
Aussprache 
Worttrennung Bau-hand-werk
Wortzerlegung bauen1 Handwerk, Bau Handwerk
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Baufach
Beispiele:
das Bauhandwerk erlernen
der Schutz des Bauhandwerkes

Typische Verbindungen zu ›Bauhandwerk‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauhandwerk‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bauhandwerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort stehe vor allem das Bauhandwerk mit dem Rücken zur Wand. [Süddeutsche Zeitung, 23.05.2001]
Die kleineren Betriebe des Bauhandwerks hängen dagegen stärker von regionalen Bedingungen ab. [Die Zeit, 15.05.1992, Nr. 21]
Vor allem das konjunkturbegünstigte Bauhandwerk hat seinen Umsatz überdurchschnittlich erhöhen können. [Die Zeit, 04.06.1965, Nr. 23]
Inwieweit ist das Bauhandwerk von der krisenhaften Lage betroffen, und welche eventuellen Marktchancen gibt es für mittelständische Betriebe? [Süddeutsche Zeitung, 06.03.1998]
Die Vergabepraxis der Öffentlichen Hand benachteilige immer noch das mittelständische Bauhandwerk. [Süddeutsche Zeitung, 12.03.1994]
Zitationshilfe
„Bauhandwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauhandwerk>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baugruppe
Baugrundstück
Baugrund
Baugrubenaushub
Baugrube
Bauhandwerker
Bauhauptgewerbe
Bauhaus
Bauhelfer
Bauherr