Bauhauptgewerbe, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bauhauptgewerbes · Nominativ Plural: Bauhauptgewerbe
Aussprache  [ˈbaʊ̯haʊ̯ptgəˌvɛʁbə]
Worttrennung Bau-haupt-ge-wer-be
Wortzerlegung bauen1Hauptgewerbe, ↗BauHauptgewerbe
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

veraltet, noch gemeinsprachlich Bereich der Bauwirtschaft, der den Bau von Gebäuden, Straßen, Schienenwegen, Wasserwegen usw., Abbrucharbeiten und spezialisierte Bauarbeiten wie Dachdeckerei oder Zimmerei umfasst
Offiziell wurden Bauhaupt- und Baunebengewerbe sowie Bauhilfsgewerbe bis 1993 unterschieden. Seit 1996 gibt es fünf Kategorien. Gemeinsprachlich wird die Bezeichnung auch heute noch verwendet.
Grammatik: nur im Singular
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: das krisengeschüttelte Bauhauptgewerbe
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Arbeitslosenquote, die Auftragseingänge, die Auftragslage, die Beschäftigten, die Bestellungen, die Tarifverhandlungen im Bauhauptgewerbe
als Aktivsubjekt: das Bauhauptgewerbe verbucht, verzeichnet [ein Plus], legt zu
als Genitivattribut: die Betriebe, die Produktion, der Umsatz des Bauhauptgewerbes
Beispiele:
Im dritten Quartal 2008 waren im sogenannten Bauhauptgewerbe, was im Wesentlichen Hoch‑ und Tiefbau sowie Straßen‑ und Landschaftsbau umfasst, rund 706.500 Personen beschäftigt[…]. [Die Zeit, 11.12.2008, Nr. 51]
Bei kräftig gestiegenen Preisen hat das deutsche Bauhauptgewerbe im August so viele Aufträge erhalten wie seit 1995 nicht mehr. [Die Welt, 26.10.2018]
Das in seiner wirtschaftlichen Entwicklung vom Bauhauptgewerbe abhängige Baunebengewerbe verzeichnete eine erfreuliche Auslastung von 90 bis 100 Prozent. [Neue Zürcher Zeitung, 04.11.2005]
Das Ausbau‑, Sanierungs‑, Renovierungs‑ und Bauhauptgewerbe in den osteuropäischen Nachbarstaaten biete in den nächsten Jahren gute Absatzchancen[…]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.05.1994]
Das Gesetz, das Frauen die Arbeit im Bauhauptgewerbe verbietet, stammt aus dem Dritten Reich, ist von 1938. [Die Zeit, 11.06.1982, Nr. 24]
selten, spezieller einzelner Bereich des Baugewerbes
Beispiele:
Die Gruppen mit den deutlichsten Umsatzrückgängen waren die Nahrungsmittel‑ und die Bauhauptgewerbe. [Handwerk in bester Stimmung im Frühjahr 2016, aufgerufen am 03.09.2016]
[…] weil er als Zimmerermeister ein Bauhauptgewerbe ausübt, kann er anschließend [an die Planung des Schwarzwaldhofs] auch die Bauleitung übernehmen. [Träume leben – mit Tradition und Hightech, 17.12.2012, aufgerufen am 03.09.2016]
In die Regelung werden nicht nur die Bauhauptgewerbe und die Baunebengewerbe einbezogen, sondern auch Montageleistungen auf Baustellen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.02.1996]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Bauhauptgewerbe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauhauptgewerbe‹.

Zitationshilfe
„Bauhauptgewerbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauhauptgewerbe>, abgerufen am 18.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauhandwerker
Bauhandwerk
Baugruppe
Baugrundstück
Baugrund
Bauhaus
Bauhelfer
Bauherr
Bauherrenmodell
Bauherrschaft