Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bauingenieur, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bauingenieurs · Nominativ Plural: Bauingenieure
Aussprache 
Worttrennung Bau-in-ge-ni-eur
Wortzerlegung bauen1 Ingenieur, Bau Ingenieur
Wortbildung  mit ›Bauingenieur‹ als Erstglied: Bauingenieurswesen · Bauingenieurwesen
eWDG

Bedeutung

Absolvent einer Fachschule für das Bauwesen mit abgeschlossener Ausbildung

Typische Verbindungen zu ›Bauingenieur‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauingenieur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bauingenieur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den Bauingenieur begann die Welt vor mehr als 45 Jahren instabil zu werden. [Die Zeit, 15.11.2010, Nr. 46]
Das reizte ihn schon als Kind, als er noch davon träumte, Bauingenieur zu werden. [Die Zeit, 05.04.2010, Nr. 14]
Im Fall des entführten deutschen Bauingenieurs wurde keine neue Entwicklung bekannt. [Die Zeit, 02.08.2007 (online)]
Als Bauingenieur hat er in den sechziger Jahren diesen neuen Teil seines Dorfes geplant. [Die Zeit, 24.12.2003, Nr. 52]
Schon in den ersten Tagen hatte der Bauingenieur mit Keller einen heftigen Zusammenstoß. [Marchwitza, Hans: Roheisen, Berlin: Verlag Tribüne Berlin 1955, S. 70]
Zitationshilfe
„Bauingenieur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauingenieur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauindustrieverband
Bauindustrie
Bauhütte
Bauholz
Bauhof
Bauingenieurswesen
Bauingenieurwesen
Bauinvestition
Baujahr
Baukasten