Baukindergeld, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Baukindergeld(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache[ˈbaʊ̯kɪndɐˌgɛlt]
WorttrennungBau-kin-der-geld
Wortzerlegungbauen1Kindergeld, ↗BauKindergeld
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

staatliche finanzielle Förderung für Familien mit Kindern zur Unterstützung beim erstmaligen Bau oder Erwerb einer selbstgenutzten Immobilie
Kollokationen:
in Koordination: Eigenheimzulage und Baukindergeld
Beispiele:
Das Baukindergeld wurde von der Großen Koalition im vergangenen Juli beschlossen: Wer ein Eigenheim kauft oder baut, erhält pro Kind 1200 Euro Zuschuss – zehn Jahre lang, d. h. insgesamt 12000 Euro pro Kind. Gültig ist der Zuschuss für alle, die nach dem 1. Januar 2018 ein Grundstück oder Eigenheim zur eigenen Nutzung gekauft haben. [Bild, 09.04.2019]
Das neue Baukindergeld wird voraussichtlich ab März 2019 ausgezahlt[…]. [Süddeutsche Zeitung, 26.10.2018]
Das von der großen Koalition geplante Baukindergeld für Familien zum Eigentumserwerb soll rückwirkend vom 1. Januar 2018 an gelten. [Süddeutsche Zeitung, 08.05.2018]
Angesichts der demografischen Herausforderungen, die wir sehen, brauchen wir gerade auch Entlastungen im Bereich von Familien mit Kindern, sei es das Baukindergeld, sei es die Angleichung des Freibetrages für Kinder an den der Erwachsenen und die damit verbundene Erhöhung des Kindergeldes. [Rede von Angela Merkel, Bundesregierung, 11.07.2017]

Typische Verbindungen zu ›Baukindergeld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baukindergeld‹.

Zitationshilfe
„Baukindergeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baukindergeld>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baukastensystem
Baukastenprinzip
Baukasten
Baujahr
Bauinvestition
Bauklammer
Bauklempner
Bauklotz
Bauklötzchen
Baukolonne