Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Baukultur, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Bau-kul-tur
Wortzerlegung bauen1 Kultur, Bau Kultur

Typische Verbindungen zu ›Baukultur‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baukultur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baukultur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Strengste Disziplin müßte da herrschen, denn nur auf solchem Wege könnte Baukultur entstehen. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 01.03.1927]
Wenn wir es hinbekämen, über diese Fragen eine breite Diskussion anzustiften – das wäre für mich Baukultur. [Die Zeit, 07.04.2003, Nr. 14]
Muss jetzt also der Bund ein nationales Forum für Baukultur einrichten? [Die Zeit, 09.10.2000, Nr. 41]
Genau dies aber wäre für ein Symbol wahrhaft neuer Baukultur nötig gewesen. [Süddeutsche Zeitung, 09.01.2003]
Auf diese Weise kann er auch als Förderer einer neuen Baukultur wirken. [Süddeutsche Zeitung, 25.05.2000]
Zitationshilfe
„Baukultur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baukultur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baukredit
Baukran
Baukostenzuschuss
Baukostensenkung
Baukostenanschlag
Baukunst
Baukörper
Baukünstler
Bauland
Bauleidenschaft