Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baukunst, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Bau-kunst
Wortzerlegung bauen1 Kunst, Bau Kunst
Wortbildung  mit ›Baukunst‹ als Letztglied: Stadtbaukunst · Städtebaukunst · Zisterzienserbaukunst
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die Baukunst des Mittelalters
das Studium der griechischen Baukunst
Denkmäler der Baukunst

Thesaurus

Kunst
Synonymgruppe
Architektur (Gattung) · Baukunst
Oberbegriffe
  • bildende Kunst · gestaltende Kunst
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Baukunst‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baukunst‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baukunst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Parallel mit der geschichtlichen Gliederung der Baukunst läuft die Entwicklung der Malerei. [Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 69]
Am Ende der mittelalterlichen Baukunst wuchs die Renaissance aus der antiken Tradition heraus. [Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 250]
Baukunst ist die Ausbildung des F. es im Ornamentalen mannigfaltig. [o. A.: Lexikon der Kunst - F. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 5080]
Der A. – in der ägyptischen Baukunst gern profiliert – bleibt in der dorischen Ordnung gewöhnlich glatt. [o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 22400]
Selten war das Interesse an der Baukunst breiter, das läßt sich von allen drei Orten berichten. [Die Zeit, 07.01.1999, Nr. 2]
Zitationshilfe
„Baukunst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baukunst>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baukultur
Baukredit
Baukran
Baukostenzuschuss
Baukostensenkung
Baukörper
Baukünstler
Bauland
Bauleidenschaft
Bauleistung