Baukunst, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBau-kunst (computergeneriert)
Wortzerlegungbauen1Kunst, ↗BauKunst
Wortbildung mit ›Baukunst‹ als Letztglied: ↗Zisterzienserbaukunst
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
die Baukunst des Mittelalters
das Studium der griechischen Baukunst
Denkmäler der Baukunst

Thesaurus

Synonymgruppe
Architektur (Gattung) · Baukunst
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abendland Bildhauerei Bildhauerkunst Glanzstück Gotik Juwel Kleinkunst Kleinod Medienkunst Meisterwerk Monatsheft Plastik Renaissance Werkform Wunderwerk Zeugnis abendländisch altchristlich altrussisch antik barock byzantinisch gotisch karolingisch klassizistisch maurisch mittelalterlich osmanisch romanisch sakral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baukunst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Formen der alten Baukunst haben sich verändert in der neuen Welt.
Süddeutsche Zeitung, 22.04.2004
Parallel mit der geschichtlichen Gliederung der Baukunst läuft die Entwicklung der Malerei.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 69
Man wird daher auf eine neue schöpferische Phase in der deutschen Baukunst hoffen dürfen.
Die Zeit, 12.07.1951, Nr. 28
Am Ende der mittelalterlichen Baukunst wuchs die Renaissance aus der antiken Tradition heraus.
Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 250
Die Umwandlung des Geschmacks erstreckt sich auch auf die Baukunst.
Penndorf, Balduin: Die Berufsausbildung und Weiterbildung des Kaufmanns, Stuttgart: Violet [1912], S. 186
Zitationshilfe
„Baukunst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baukunst>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baukultur
Baukredit
Baukran
Baukostenzuschuss
Baukostensenkung
Baukünstler
baukünstlerisch
Bauland
Baulärm
Bauleidenschaft