Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Baulust, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Bau-lust
Wortzerlegung bauen1 Lust, Bau Lust
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die Baulust regte sich
die Baulust steigern
ein Rückgang der Baulust
die Baulust war gedämpft worden

Verwendungsbeispiele für ›Baulust‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine immer gründlicher ins Detail gehende Reglementierung zügelt solche Baulüste. [Die Zeit, 27.02.1976, Nr. 10]
Auch jetzt noch, nach Jahren der Rezession, scheint die Baulust ungehemmt zu sein. [Süddeutsche Zeitung, 29.07.2003]
Und das hat etwas mit der Chemnitzer Baulust zu tun. [Die Welt, 10.10.2003]
Ferner lernen wir, daß "Baulust" häufig mit "Vetternwirtschaft" einhergeht, wie etwa bei Urban VIII. [Die Welt, 13.04.2006]
Eigentlich vermisse ich nur den Parkplatz, der der Baulust weichen mußte. [Die Welt, 28.05.1999]
Zitationshilfe
„Baulust“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baulust>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baulos
Baulizenz
Baulichkeit
Bauleute
Bauleitung
Baulärm
Baulöwe
Baulücke
Baum
Baumallee