Baumaschine, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Baumaschine · Nominativ Plural: Baumaschinen
WorttrennungBau-ma-schi-ne
Wortzerlegungbauen1Maschine, ↗BauMaschine

Typische Verbindungen zu ›Baumaschine‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baumaschine‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baumaschine‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit 1997 sollen sie mehr als 100 hochwertige Baumaschinen nach Polen verschoben haben.
Die Zeit, 30.10.2006 (online)
In diesem Jahr geht es aber nicht nur um Baumaschinen.
Die Welt, 29.03.2004
Dazu rattern gewaltige Baumaschinen, und zu allem Überfluß hat es auch noch zu regnen angefangen.
Süddeutsche Zeitung, 20.06.1997
Ich habe das deswegen gemacht, weil ich das Baugerät, die Baumaschinen, im technischen Stab gleich dazu haben wollte.
o. A.: Einhundertneunundfünfzigster Tag. Donnerstag, 20. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 11293
Noch während der Verhandlungen fing die IBH-Firma an, Baumaschinen für den Auftrag zu produzieren.
Der Spiegel, 03.12.1984
Zitationshilfe
„Baumaschine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumaschine>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
baumartig
Baumart
baumarm
Baumarktkette
Baumarkt
Baumasse
Baumaßnahme
Baumast
Baumaterial
Baumbast