Baumasse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Baumasse · Nominativ Plural: Baumassen
WorttrennungBau-mas-se
Wortzerlegungbauen1Masse, ↗BauMasse

Typische Verbindungen zu ›Baumasse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baumasse‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baumasse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Transparenz der Baumassen, die sich tagsüber ankündigt, wird also nachts zum Ereignis.
Süddeutsche Zeitung, 07.01.2004
Sie schmiegt sich, optisch schlanker geworden, dicht an die neue Baumasse heran.
Der Tagesspiegel, 02.11.1998
Das könnte sie machen, widersprächen da nicht die schweren Baumassen.
Die Zeit, 06.11.1987, Nr. 46
Für diese gigantische Baumasse fehlen die Investoren, aber auch die Nutzer.
Die Welt, 29.09.2000
Wesentlichstes Ziel der Dorfgestaltung muß die Zusammenfassung der Baumassen und die Abrundung des Dorfbildes sein.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 250
Zitationshilfe
„Baumasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumasse>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumaschine
baumartig
Baumart
baumarm
Baumarktkette
Baumaßnahme
Baumast
Baumaterial
Baumbast
Baumbehang