Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baumeister, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Baumeisters · Nominativ Plural: Baumeister
Aussprache 
Worttrennung Bau-meis-ter
Wortzerlegung bauen1 Meister, Bau Meister
Wortbildung  mit ›Baumeister‹ als Letztglied: Dombaumeister · Festungsbaumeister · Kirchenbaumeister · Stadtbaumeister
eWDG

Bedeutung

Baufachmann mit besonderem Examen
Beispiel:
der Baumeister musste in einer Prüfung das Können eines Maurer‑ und Zimmermeisters nachweisen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bau · Neubau · Überbau · baufällig · Baukasten · baulich · Baulichkeit · Baumeister · Baustein · Bauwerk
Bau m. ‘Errichtung, Gebäude, Struktur’. Ahd. m. ‘Wohnung’ (8. Jh.), mhd. , bou m. (n.) ‘bestelltes Feld, Ackerbau, Wohnung, Hausbau’, asächs. n., mnd. būw(e) n., mnl. nl. bouw m., aengl. n., anord. n. ‘Wohnort, Wohnung, Haushalt, Vieh, Leute’, schwed. bo ‘Hausstand, Einrichtung, Unterschlupf von Tieren’ gehören zur gleichen Wurzel wie bauen (s. d.) und teilen weitgehend die Bedeutungsentwicklung des Verbs. Der Plural zu Bau ‘Wohnung, Unterschlupf von Tieren’ ist Baue, vgl. Fuchsbaue. Der Plural zu Bau ‘Gebäude’ lautet Bauten und ist nd. Ursprungs. Landschaftliche Entsprechungen von mnd. būwet(e), bouwete, būte gehen im 18. Jh. in pluralischer Form und hd. Lautung in die Literatursprache ein. Dagegen setzt sich der Singular Baute f. im Hd. nicht durch. Die Bedeutung ‘Ackerbau, Feldbestellung’ wird im Nhd. noch in Bildungen wie Ackerbau (s. d.) oder Anbau (16. Jh.) deutlich, im Simplex tritt sie zu zurück. Neubau m. (18. Jh.). Überbau m. mhd. überbū m. n., ein Wort der Rechtssprache, ‘das Bauen über eine bestimmte festgesetzte Grenze oder Linie hinaus’, seit dem 18. Jh. jedes ‘Bauwerk, das über etw. errichtet wird’. Von Marx übertragen auf die Gesamtheit der politischen, juristischen, moralischen und weltanschaulichen Ideen und Institutionen, die sich über der jeweiligen ökonomischen Basis (s. d.) einer bestimmten Gesellschaft erheben, aus ihr entstanden sind und auf sie zurückwirken. baufällig Adj. ‘einsturzgefährdet’, spätmhd. bawfellig (von Mauerwerk, 14. Jh.), būvellec (von verwahrloster Feldfrucht, 15. Jh.), mnd. buwwelich; s. fällig. Baukasten m. Kinderspielkasten mit Bausteinen (18. Jh.). baulich Adj. ‘den Bau betreffend’, mhd. būwenlich, biulich, būlich ‘den Bau betreffend, von festem Bau, wohnhaft, angesessen’, möglicherweise auch vom Verb bauen abgeleitet; Baulichkeit f. ‘Gesamtkomplex von Gebäuden’ (19. Jh.). Baumeister m. ‘Architekt, Bauleiter’, mhd. būmeister ‘Leiter der städtischen Bauten’. Baustein m. ‘Stein zum Bauen, Mauern’ (17. Jh.). Bauwerk n. ‘Gebäude’, spätmhd. būwerk (14. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Architekt · Baumeister · Erbauer · Konstrukteur
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Baumeister‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baumeister‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baumeister‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Herausgefordert wurde er dabei von Kati, die sich berufen fühlte, die Ehre der Baumeister zu retten. [Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 39]
Der liebe Gott meint es doch noch gut mit seinem Baumeister. [Sorge, Reinhard Johannes: Der Bettler. In: Bertram, Matthias (Hg.), Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1912], S. 11089]
L. entwickelte sich schnell zu einem der erfolgreichsten Baumeister seiner Zeit. [o. A.: Lexikon der Kunst - L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 23239]
Von allen allein der Baumeister kann durch seiner eigenen Hände Arbeit sein Werk nicht verwirklichen. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 13.03.1924]
Für das Zusammenbauen der über fünf Millionen Teile haben die 32 Baumeister mehr als vier Monate gebraucht. [Die Zeit, 25.05.2013 (online)]
Zitationshilfe
„Baumeister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumeister>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumdiagramm
Baumdach
Baumchirurgie
Baumbude
Baumbrüter
Baumensch
Baumernte
Baumethode
Baumfalle
Baumfarn