Baumethode, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBau-me-tho-de
Wortzerlegungbauen1Methode, ↗BauMethode
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

beim Bauen angewendete Methode, Art und Weise des Bauens

Typische Verbindungen zu ›Baumethode‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baumethode‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baumethode‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Inzwischen aber hat sich der Geist der Zeit dennoch der modernen Baumethoden bemächtigt und damit einem eigenen Baustil den Weg bereitet.
Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 108
Die jetzigen Baumethoden reichen nicht aus, sie müssen vervollkommnet werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1939]
Allerdings müßten dann Einzelbauteile noch weitgehend genormt und die Baumethoden weiter vereinfacht werden.
Die Zeit, 06.03.1952, Nr. 10
Da die Baumethoden über die Jahrhunderte fast unverändert gleich blieben, wirkt das Ensemble der Altstadt sehr homogen und geschlossen.
Süddeutsche Zeitung, 07.03.1997
Durch moderne Baumethoden verschwinden solche Nistplätze zunehmend, weshalb der Bestand in manchen Gebieten rückläufig ist.
Süddeutsche Zeitung, 05.10.2002
Zitationshilfe
„Baumethode“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumethode>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumernte
Baumensch
baumen
baumeln
Baumeister
Baumfalle
Baumfäller
Baumfarn
Baumform
Baumfrevel