Baumform, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBaum-form
WortzerlegungBaumForm

Typische Verbindungen zu ›Baumform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baumform‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baumform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Anzahl der Bäume ist auch abhängig von der Art, Sorte und Baumform.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 166
Das Wild sorgt noch heute frei lebend für die charakteristische Baumform auf der Insel - mit den akkurat auf Rehaugenhöhe abgefressenen Stämmen.
Die Welt, 10.07.2004
Eine Strukturansicht in Baumform erleichtert es dem Anwender, den Überblick über den Dokumentenaufbau zu behalten.
C't, 2000, Nr. 10
Er ist zwanzig Zentimeter hoch, besteht aus leitfähigem Draht, der in Baumform gebogen ist und an den spitzen Enden in Glühbirnchen mündet.
Der Tagesspiegel, 22.12.2002
Diese könnte beispielsweise in Baumform unter Benutzung der grafischen Ressourcen eines Rechners auf dem Bildschirm erscheinen und so den Fluß der Dokumentation positiv beeinflussen.
C't, 1991, Nr. 1
Zitationshilfe
„Baumform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumform>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumfarn
Baumfäller
Baumfalle
Baumethode
Baumernte
Baumfrevel
Baumfrevler
Baumgang
Baumgarten
Baumgeaest