Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baumform, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Baumform · Nominativ Plural: Baumformen
Aussprache 
Worttrennung Baum-form
Wortzerlegung Baum Form

Typische Verbindungen zu ›Baumform‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baumform‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baumform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Anzahl der Bäume ist auch abhängig von der Art, Sorte und Baumform. [Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 166]
Nötig ist daher, genau zu wissen, wie die einzelnen Baumformen bezeichnet werden. [Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 150]
Zu ihnen gehören die Spalierformen und die freiwachsenden kleinen Baumformen. [Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 150]
Eine hin und wieder noch anzutreffende Baumform ist die Pyramide. [Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 153]
Wer diese Spalierform fachgerecht erziehen und behandeln kann, sollte gewiß in der Lage sein, auch die zahlreichen anderen einfacheren Baumformen sachgemäß zu pflegen. [Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 213]
Zitationshilfe
„Baumform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumform>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumfarn
Baumfalle
Baumethode
Baumernte
Baumensch
Baumfrevel
Baumfrevler
Baumfäller
Baumgang
Baumgarten