Baumgang, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBaum-gang
WortzerlegungBaumGang1
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet
Synonym zu Baumallee
Beispiel:
ein hoher, schattiger Baumgang

Verwendungsbeispiele für ›Baumgang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aufgeregt flüsternd schritten sie in einem Baumgang auf und ab.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 206
Daheim gibt es nur den albernen Traum vom eigenen Albatros, die Erinnerung an den Kuckucksklang und den Trommelsound Baumgänge pickender Spechte.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.2004
Zitationshilfe
„Baumgang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumgang>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumfrevler
Baumfrevel
Baumform
Baumfarn
Baumfäller
Baumgarten
Baumgeäst
Baumgrenze
Baumgruppe
Baumgürtel