Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baumgang, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Baum-gang
Wortzerlegung Baum Gang1
eWDG

Bedeutung

veraltet Synonym zu Baumallee
Beispiel:
ein hoher, schattiger Baumgang

Verwendungsbeispiele für ›Baumgang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aufgeregt flüsternd schritten sie in einem Baumgang auf und ab. [Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 206]
Daheim gibt es nur den albernen Traum vom eigenen Albatros, die Erinnerung an den Kuckucksklang und den Trommelsound Baumgänge pickender Spechte. [Süddeutsche Zeitung, 20.10.2004]
Zitationshilfe
„Baumgang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumgang>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumfäller
Baumfrevler
Baumfrevel
Baumform
Baumfarn
Baumgarten
Baumgeäst
Baumgrenze
Baumgruppe
Baumgürtel