Baummarder, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Baummarders · Nominativ Plural: Baummarder
Aussprache 
Worttrennung Baum-mar-der
Wortzerlegung Baum Marder
eWDG

Bedeutung

Edelmarder

Verwendungsbeispiele für ›Baummarder‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Feinde sind der Habicht, der Uhu und der Baummarder. [Die Zeit, 03.04.1987, Nr. 15]
In den letzten Wochen schlugen sie bei 21 Hunden, fünf Hauskatzen, vier Dachsen und einem Baummarder zu. [Die Zeit, 12.11.1976, Nr. 47]
Baummarder, Iltisse, Mauswiesel und Hermeline dürfen in der Hansestadt, so sie dort zu finden sind, nicht mehr aufs Korn genommen werden. [Die Welt, 18.10.2000]
Aber auch Tiere wie Feldhasen, Baummarder, Zauneidechsen und Erdkröten tummeln sich auf Deutschlands zweitgrößtem Friedhofsgelände. [Der Tagesspiegel, 11.10.2003]
Auch Tiere wie Feldhasen, Baummarder, Zauneidechsen und Erdkröten tummeln sich auf Deutschlands zweitgrößtem Friedhofsgelände. [Der Tagesspiegel, 11.10.2003]
Zitationshilfe
„Baummarder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baummarder>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumläufer
Baumlichtung
Baumlaus
Baumkultus
Baumkult
Baumonat
Baumpfahl
Baumpflege
Baumpfleger
Baumpieper