Baumscheibe

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBaum-schei-be
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Erdreich rings um den Stamm eines Baumes, das regelmäßig gelockert wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bepflanzung begrünen bepflanzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baumscheibe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem wird er sich um die Pflege der Baumscheiben kümmern, die demnächst neu begrünt werden.
Die Welt, 27.08.2003
Ohne Baumscheibe und deren Pflege kümmern die Bäume und tragen sehr wenig.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 199
Zusammen mit grünen Politikern aus dem Bezirk bepflanzten sie Baumscheiben in der Straße neu.
Der Tagesspiegel, 08.10.2000
Beide schliffen die Baumscheiben glatt und legten einen Röntgenfilm darauf.
Die Zeit, 27.11.1992, Nr. 49
Die Krönung, so andere Wissenschaftler, war ihre Behauptung, Baumscheiben aus der Elbmarsch seien so stark belastet, daß man damit einen Röntgenfilm schwarz färben könne.
Bild, 28.11.1998
Zitationshilfe
„Baumscheibe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumscheibe>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumschatten
Baumschädling
Baumsarg
Baumsäge
Baumsaft
Baumschere
Baumschläfer
Baumschlag
Baumschlange
Baumschnitt