Baumspitze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Baumspitze · Nominativ Plural: Baumspitzen
WorttrennungBaum-spit-ze
WortzerlegungBaumSpitze1

Verwendungsbeispiele für ›Baumspitze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Blätter hätten sich nur geringelt, und die Baumspitzen präsentierten sich immer noch sehr licht.
Die Welt, 07.07.2004
Offensichtlich hatte Ana ein Ziel, ihr Blick ging zur Baumspitze.
Die Zeit, 12.05.2003 (online)
Weißschäumend stürzen die Bäche von den Bergen herunter; wo zuvor das Ufer war, ragen Baumspitzen aus den Fluten.
Süddeutsche Zeitung, 25.05.1999
Der Himmel schimmert hellgrün über den Baumspitzen einer parkartigen Alleestraße.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 181
In dieser Seltenheit zeigte ein Lichtfaden, der schnurgerade aus der Baumspitze in das alte Gesicht fiel, eine entfernte Gegend.
Müller, Herta: Herztier, Reinbek: Rowohlt 1994, S. 8
Zitationshilfe
„Baumspitze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumspitze>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumsorte
Baumschwamm
Baumschulgärtner
Baumschule
Baumschnitt
Baumstamm
baumstark
Baumsteppe
Baumstraße
Baumstruktur