Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Baumstück, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Baum-stück
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich mit Obstbäumen bewachsenes Grundstück

Verwendungsbeispiele für ›Baumstück‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In handliche Baumstücke werden mit Kohlestückchen aus dem Feuer Vertiefungen eingebrannt. [Die Zeit, 14.08.2000, Nr. 33]
Die Steinzeitzimmerleute teilten das Baumstück in handliche Tortenstücke, so genannte Spaltbohlen. [Die Zeit, 08.09.2005, Nr. 37]
Der 28‑Jährige spannt ein Baumstück in einen Ständer, greift zur Axt und hackt es Hieb für Hieb entzwei. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.2001]
Heute lege ich Dir mal eines bei aus Altenburschla, wurde hinter Rolf Henners Haus auf dem Baumstück aufgenommen. [Brief von Irene G. an Ernst G. vom 05.05.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270]
Das 19. Jahrhundert erscheint in drei münchnerischen Motiven – feinen Baumstücken in Pinsel und Kreide von Georg Dillis – bestens repräsentiert. [Süddeutsche Zeitung, 29.11.1996]
Zitationshilfe
„Baumstück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumst%C3%BCck>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumstumpf
Baumstubben
Baumstrunk
Baumstruktur
Baumstraße
Baumstütze
Baumsäge
Baumvegetation
Baumwachs
Baumwipfel