Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baumstubben, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Baumstubbens · Nominativ Plural: Baumstubben
Aussprache 
Worttrennung Baum-stub-ben
Wortzerlegung Baum Stubben
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
Baumstubben roden

Verwendungsbeispiele für ›Baumstubben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu Ostereier‑Suchaktionen „zwischen Baumstubben und uralten Eichen“ lädt die Heidestadt Walsrode ein. [Die Zeit, 08.03.1991, Nr. 11]
In weiteren Anlagen, zwischen Baumstubben, vom Wind geworfenen Stämmen und Ge‑fels, hausen Luchse (Lynx lynx koslovi) aus dem Baikalgebiet. [Dathe, Heinrich: Wegweiser durch den Tierpark, Berlin: OV 1976, S. 28]
Zitationshilfe
„Baumstubben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumstubben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumstrunk
Baumstruktur
Baumstraße
Baumsteppe
Baumstamm
Baumstumpf
Baumstück
Baumstütze
Baumsäge
Baumvegetation