Baumwachs, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBaum-wachs
eWDG, 1967

Bedeutung

wachsartige Masse zum Verschließen von Wunden an Bäumen

Typische Verbindungen zu ›Baumwachs‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baumwachs‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baumwachs‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Danach sind die Veredlungen in üblicher Weise zu verbinden und mit Baumwachs zu verstreichen.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 198
Mit olivgrünem Baumwachs wird die Schmiererei übermalt, von außen ist die Sprühfarbe dann nicht mehr zu sehen.
Bild, 17.04.2002
Beim Kopulieren oder Vereinigen als einer andern Veredlungsart braucht man nur ein scharfes Messer, Bast, Leinwand oder Papierstreifen und Baumwachs.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 312
Zitationshilfe
„Baumwachs“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumwachs>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumvegetation
Baumstütze
Baumstumpf
Baumstück
Baumstubben
Baumwipfel
Baumwollballen
Baumwollband
Baumwollbatist
Baumwolle