Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baumwipfel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Baumwipfels · Nominativ Plural: Baumwipfel
Aussprache 
Worttrennung Baum-wip-fel
Wortzerlegung Baum Wipfel

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Baumkrone · Baumwipfel · Krone · Wipfel  ●  Zopfholz  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Baumwipfel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baumwipfel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baumwipfel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einer der schwarzen Träger machte sich oben im Baumwipfel bemerkbar. [Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 55]
Danach war da nur noch der Wind in den Baumwipfeln. [Boie, Kirsten: Skogland, Ort: Hamburg 2005, S. 357]
Der Pilot fliegt so tief, als wolle er die Baumwipfel absägen. [Die Zeit, 29.09.2003, Nr. 39]
In der Nähe aber sieht man durch die Baumwipfel auf den Straßen die Autos auf den Turm zustreben. [Die Zeit, 22.03.1956, Nr. 12]
Ein lauer Sturm brauste in den Baumwipfeln vor meinem Fenster. [Altenberg, Peter: Märchen des Lebens. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1908], S. 6241]
Zitationshilfe
„Baumwipfel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumwipfel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumwachs
Baumvegetation
Baumsäge
Baumstütze
Baumstück
Baumwollballen
Baumwollband
Baumwollbatist
Baumwolle
Baumwollene Hochzeit