Baumwollernte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBaum-woll-ern-te
WortzerlegungBaumwolleErnte
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Ernten der Samenfäden der Baumwolle
2.
Gesamtheit der geernteten Baumwolle

Typische Verbindungen zu ›Baumwollernte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baumwollernte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baumwollernte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Baumwollernte betrug im Jahre 1936 180.000 und im Jahre 1937 630.000 kg.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1937]
Man muß aber mit eigenen Augen gesehen haben, wie hier während der Baumwollernte Frauen und Kinder zusammenbrechen und sterben.
Die Zeit, 29.01.1990, Nr. 05
Für Roby hätte der Geldregen zu keinem besseren Zeitpunkt kommen können, denn mit den Baumwollernten ging es in den vergangenen Jahren steil bergab.
Süddeutsche Zeitung, 02.12.1996
Drei Tage lang fahren die Bauern aus Sichuan in vollgestopften Waggons 3000 Kilometer weit, zur Baumwollernte im Westen des Landes.
Der Tagesspiegel, 08.02.2002
Bei der strapaziösen, dreitägigen Bahnfahrt zur Saisonarbeit bei der Baumwollernte berichten die auf engstem Raum zusammengepferchten Reisenden von bitterer Armut und Ausbeutung durch betrügerische Arbeitgeber.
Die Welt, 13.02.2002
Zitationshilfe
„Baumwollernte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumwollernte>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
baumwollen
Baumwolle
Baumwollbatist
Baumwollband
Baumwollballen
Baumwollerzeugung
Baumwollfaden
Baumwollfaser
Baumwollfeld
Baumwollgamasche