Baumwollpflanze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBaum-woll-pflan-ze
WortzerlegungBaumwollePflanze

Typische Verbindungen zu ›Baumwollpflanze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

transgen verändert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baumwollpflanze‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baumwollpflanze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Baumwollpflanzen gedeihen am besten in tropischem und subtropischem Klima und werden in etwa 75 Ländern angebaut.
Süddeutsche Zeitung, 01.12.1994
Heute muß die Baumwollpflanze in ihrer Vegetationszeit mehr als dreißigmal gespritzt werden.
Die Zeit, 29.10.1971, Nr. 44
Die ertragreichen Baumwollpflanzen werden vom Volk gehasst, sie sind Symbole der Zwangsarbeit und Ausbeutung.
Die Zeit, 30.06.2005, Nr. 27
Mit flinken Fingern schält das junge Mädchen bei sengender Hitze Samenkörner aus dem Staubbeutel einer Baumwollpflanze und füllt anschließend vorsichtig fremde Keime hinein.
Süddeutsche Zeitung, 27.12.2004
Die amerikanische Umweltschutzbehörde (EPA) schreibt US-Farmern nun vor, unveränderte Baumwollpflanzen in die Nähe der toxinhaltigen BT-Baumwolle zu setzen, auf die sich die Schädlinge flüchten können.
Die Welt, 04.02.2003
Zitationshilfe
„Baumwollpflanze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumwollpflanze>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumwollmonokultur
Baumwollkultur
Baumwollkapsel
Baumwollindustrie
Baumwollhemd
Baumwollpflanzung
Baumwollpflücker
Baumwollplantage
Baumwollproduktion
Baumwollproduzent