Baumwollplantage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBaum-woll-plan-ta-ge
WortzerlegungBaumwollePlantage

Typische Verbindungen zu ›Baumwollplantage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baumwollplantage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baumwollplantage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Männer durften eine kleine Baumwollplantage anlegen und sogar außerhalb der Camps arbeiten, die Kinder gingen zur Schule.
Die Zeit, 22.10.1993, Nr. 43
Der Rest sind Baumwollplantagen, weil man Erdnüsse nur im Wechsel mit anderen Pflanzen anbauen kann.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.2002
Und während die US-Getreidebauern vom zunehmenden Handel profitierten, gerieten die amerikanischen Baumwollplantagen unter Druck, weil sie nun mit ägyptischer und indischer Baumwolle konkurrieren mussten.
Der Tagesspiegel, 05.04.2004
Sklaven waren billige Arbeitskräfte für die Baumwollplantagen der amerikanischen Südstaaten.
Bild, 17.02.2003
Ein praktisches Beispiel bildet aber zum Beispiel der Produktionsfaktor Wasser in einer bewässerten Baumwollplantage am Nil.
Kilger, Wolfgang: Produktions- und Kostentheorie, Wiesbaden: Betriebswirtschaftl. Verl. Gabler 1958, S. 20
Zitationshilfe
„Baumwollplantage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumwollplantage>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumwollpflücker
Baumwollpflanzung
Baumwollpflanze
Baumwollmonokultur
Baumwollkultur
Baumwollproduktion
Baumwollproduzent
Baumwollsamen
Baumwollsilastik
Baumwollsöckchen