Baumwollsocke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBaum-woll-so-cke
WortzerlegungBaumwolleSocke

Verwendungsbeispiele für ›Baumwollsocke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gott schütze ihre Baumwollsocken, und ich wünsche ihr viel Glück.
Süddeutsche Zeitung, 26.03.2004
Weder von rutschenden Baumwollsocken an Stachelbeerbeinchen wäre boshaft die Rede gewesen noch von leckeren Brustwarzen-Piercings.
Der Tagesspiegel, 13.07.2001
Da werden Baumwollsocken abgeschnitten und krampfhaft versucht, den Beschnittenen im Untergrund des Schuhs verschwinden zu lassen.
Bild, 09.08.1999
Müller-Thomkins empfiehlt Anzüge aus sehr leichten Wollmischungen, dünne Baumwollsocken und atmungsaktive Schuhe.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.2003
Baumwollsocken zum Beispiel saugen sich mit Dampf voll und leiten ihn so kaum zum Schuh weiter, durch dessen Leder oder Goretex-Membran das Wasser entweichen könnte.
Die Zeit, 07.11.2011, Nr. 45
Zitationshilfe
„Baumwollsocke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumwollsocke>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumwollsöckchen
Baumwollsilastik
Baumwollsamen
Baumwollproduzent
Baumwollproduktion
Baumwollspinnerei
Baumwollstaude
Baumwollstoff
Baumwollstrauch
Baumwolltaschentuch