Baumwurzel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBaum-wur-zel
WortzerlegungBaumWurzel
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
über eine Baumwurzel stolpern, springen

Typische Verbindungen zu ›Baumwurzel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baumwurzel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baumwurzel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur mit Ziehen an Zweigen oder Abstoßen an Baumwurzeln kommt man voran.
Der Tagesspiegel, 07.09.2003
Er ist wenig wasserhaltend und bietet den Baumwurzeln wenig Halt.
Die Zeit, 01.12.1961, Nr. 49
Beim Hämmern über die Baumwurzeln klammerte sich Detlev an die Stäbe des Schlittens.
Fichte, Hubert: Das Waisenhaus, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1988 [1965], S. 126
Der Lahme lehnte schon geraume Zeit an einer Baumwurzel, und der Blinde ruhte aus.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 145
Der Entdeckung an einer lang hinlaufenden Baumwurzel scheint eine nächtliche Tragödie vorausgegangen zu sein.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 289
Zitationshilfe
„Baumwurzel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumwurzel>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumwuchs
Baumwollzwirn
Baumwollweberei
Baumwollware
Baumwollverarbeitung
Baumzweig
Baunebengewerbe
Baunzerl
Bauordnung
Bauornament