Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baumwurzel, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Baumwurzel · Nominativ Plural: Baumwurzeln
Aussprache 
Worttrennung Baum-wur-zel
Wortzerlegung Baum Wurzel
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
über eine Baumwurzel stolpern, springen

Typische Verbindungen zu ›Baumwurzel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baumwurzel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baumwurzel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist wenig wasserhaltend und bietet den Baumwurzeln wenig Halt. [Die Zeit, 01.12.1961, Nr. 49]
Nur mit Ziehen an Zweigen oder Abstoßen an Baumwurzeln kommt man voran. [Der Tagesspiegel, 07.09.2003]
Beim Hämmern über die Baumwurzeln klammerte sich Detlev an die Stäbe des Schlittens. [Fichte, Hubert: Das Waisenhaus, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1988 [1965], S. 126]
Plötzlich blieb der Hund des Waldwärters an einer Baumwurzel stehen. [Friedländer, Hugo: Die Ermordung zweier »Reisebegleiterinnen« im Walde. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 263]
Früher waren die Häuser in einer Stadt wie Baumwurzeln im Boden. [Die Zeit, 25.07.2012, Nr. 29]
Zitationshilfe
„Baumwurzel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baumwurzel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumwuchs
Baumwollzwirn
Baumwollweberei
Baumwollware
Baumwollverarbeitung
Baumzweig
Baumégrad
Baumöl
Baunebengewerbe
Baunzerl