Dieser Artikel wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion weiter ausgearbeitet.

Baunebengewerbe, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Baunebengewerbes · Nominativ Plural: Baunebengewerbe
WorttrennungBau-ne-ben-ge-wer-be
Wortzerlegungbauen1Nebengewerbe, ↗BauNebengewerbe

Typische Verbindungen zu ›Baunebengewerbe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baunebengewerbe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baunebengewerbe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die größten Insolvenzprobleme liegen im Moment noch beim Bau und beim Baunebengewerbe.
Süddeutsche Zeitung, 02.07.1997
Er hielte es für richtig, das Gesetz über das Bauhauptgewerbe hinaus im Baunebengewerbe anzuwenden, so wie dies von den Handwerksorganisationen gefordert wird.
Süddeutsche Zeitung, 18.09.1995
Zugangsvoraussetzungen sind neben Abitur oder Fachhochschulreife eine Eignungsprüfung sowie ein achtwöchiges Praktikum im Bauhaupt- oder Baunebengewerbe.
Die Welt, 22.10.2005
So kam etwa ein Bauunternehmer nur zu Startkapital, weil er angab, daß er im Baunebengewerbe tätig werden wollte.
Die Welt, 24.06.1999
Danach wurden im vergangenen Jahr 26775 Arbeitgeber im Bauhaupt- und Baunebengewerbe kontrolliert.
Die Zeit, 25.04.2013 (online)
Zitationshilfe
„Baunebengewerbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baunebengewerbe>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baumzweig
Baumwurzel
Baumwuchs
Baumwollzwirn
Baumwollweberei
Baunzerl
Bauordnung
Bauornament
Bauparzelle
Baupfusch