Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bauparzelle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bauparzelle · Nominativ Plural: Bauparzellen
Aussprache [ˈbaʊ̯paʁˌʦɛlə]
Worttrennung Bau-par-zel-le
Wortzerlegung bauen1 Parzelle, Bau Parzelle

Verwendungsbeispiele für ›Bauparzelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Etwa 50 westdeutsche Wohlstandsbürger deckten sich dort mit Bauparzellen ein. [Die Zeit, 01.08.1969, Nr. 31]
Bis Mitte kommenden Jahres werden in Wartenberg daher mehr als 70 Bauparzellen ausgewiesen und zum großen Teil auf dem freien Markt verkauft. [Süddeutsche Zeitung, 17.10.2000]
Am Hang unterhalb der Kapelle Obereck in der Gemeinde Samerberg wird wertloses Grünland in zwei Bauparzellen für Einfamilienhäuser umgewidmet. [Süddeutsche Zeitung, 23.03.2004]
Jede Bauparzelle mißt rund einen Acre, das sind 4000 Quadratmeter. [Die Zeit, 10.02.1969, Nr. 06]
Objekte im Sinne der Drei‑Objekt‑Theorie sind Ein‑ und Zweifamilienhäuser, Eigentumswohnungen oder Bauparzellen. [Die Welt, 17.04.1999]
Zitationshilfe
„Bauparzelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauparzelle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauornament
Bauordnung
Baunzerl
Baunebengewerbe
Baumöl
Baupfusch
Bauphase
Bauplan
Bauplanke
Bauplanung