Bauplatte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBau-plat-te
Wortzerlegungbauen1Platte, ↗BauPlatte
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Bauelement
Beispiele:
Bauplatten und Mauerziegel sind Bauelemente
ein Kran fügt die Bauplatten zusammen

Verwendungsbeispiele für ›Bauplatte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute wird der M. auch oft direkt auf transportable Bauplatten gestrichen.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 23921
Im Keller eines Mehrfamilienhaus wurde ein Junge (10) von umstürzenden Bauplatten getroffen.
Bild, 26.11.2002
Eine der am weitesten entwickelten Recycling-Methoden ist die Gewinnung eines Faserrohstoffes für Bauplatten durch die Müllkompostierung.
Die Zeit, 27.06.1975, Nr. 27
Die Vorzüge dieser Bauplatten sind sehr real: die Wohnung ist im Winter wärmer, im Sommer angenehm kühl.
Die Zeit, 13.12.1951, Nr. 50
Das betrifft eine exakte Buchführung über nicht mehr oder nur noch begrenzt zugelassene Schadstoffe in Bauplatten und Isolierstoffen ebenso wie Reinheitsverordnungen für Genußmittel.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]
Zitationshilfe
„Bauplatte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauplatte>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauplastik
Bauplanung
Bauplanke
Bauplan
Bauphase
Bauplatz
Baupolitik
Baupolizei
baupolizeilich
Baupraktiker