Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baupolizei, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Bau-po-li-zei
Wortzerlegung bauen1 Polizei, Bau Polizei
Wortbildung  mit ›Baupolizei‹ als Erstglied: baupolizeilich
eWDG

Bedeutung

siehe auch Bauamt
Beispiel:
die Baupolizei ließ das baufällige Haus sperren, musste einschreiten

Typische Verbindungen zu ›Baupolizei‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baupolizei‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baupolizei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht nur die Baupolizei will es so, auch die Geschichte. [Die Welt, 11.07.2000]
Bei uns in Buch ist so ein Haus, das die Baupolizei zu sperren im Begriff ist. [Die Zeit, 09.10.1992, Nr. 42]
Die Baupolizei ordnete an, daß die Zentralheizung sofort außer Betrieb gesetzt wurde. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.03.1927]
Die Baupolizei ist damit beschäftigt, die Ursachen des Einsturzes festzustellen. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 07.03.1925]
Anfang der achtziger Jahre wurde die Kirche von der Baupolizei gesperrt. [Die Zeit, 02.10.1995, Nr. 40]
Zitationshilfe
„Baupolizei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baupolizei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baupolitik
Bauplatz
Bauplatte
Bauplastik
Bauplanung
Baupraktiker
Baupreis
Bauprinzip
Bauprogramm
Bauprojekt