Bauspardarlehen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bauspardarlehens · Nominativ Plural: Bauspardarlehen
Worttrennung Bau-spar-dar-le-hen
Wortzerlegung bausparenDarlehen

Typische Verbindungen zu ›Bauspardarlehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauspardarlehen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bauspardarlehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bauspardarlehen dagegen sind von vornherein Finanzierungen für den zweiten Rang.
Die Welt, 20.12.2003
Für dieses Viertel braucht der Beamte vier Jahre lang keinen höheren Zins, zu zahlen als für sein normales Bauspardarlehen.
Die Zeit, 20.09.1968, Nr. 38
Daher wird oft geraten, auf das Bauspardarlehen zu verzichten und nur das Guthaben für die Finanzierung einzusetzen.
Die Zeit, 25.05.2005, Nr. 22
Dafür muss er womöglich für den Baukredit höhere Zinsen zahlen als für ein Bauspardarlehen.
Süddeutsche Zeitung, 26.07.2003
Ab da tilgt der Bauherr nur das zinsgünstige Bauspardarlehen in gleichbleibenden Raten.
Bild, 29.10.1997
Zitationshilfe
„Bauspardarlehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bauspardarlehen>, abgerufen am 12.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bausoldat
Bausenator
Bausenat
Bausektor
bauseits
bausparen
Bausparer
Bausparkasse
Bausparsumme
Bausparvertrag