Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bausparen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bausparens · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Bau-spa-ren
Grundformbausparen

Typische Verbindungen zu ›Bausparen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bausparen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bausparen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er plädiert sogar dafür, die Förderung des Bausparens weiter einzuschränken. [Die Zeit, 01.06.1984, Nr. 23]
Doch nicht nur für diese Gruppe hat das Bausparen seinen Reiz verloren. [Die Zeit, 16.08.1974, Nr. 34]
Dadurch sei der allgemeine Trend zum Bausparen etwas überzeichnet worden. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.2004]
In der Geschichte des Bausparens war nur das Jahr 1996 ebenso erfolgreich. [Süddeutsche Zeitung, 19.12.2003]
Bausparen ist damit "eine Art von Versicherung gegen steigende Zinsen", sagt Lange. [Süddeutsche Zeitung, 26.07.2003]
Zitationshilfe
„Bausparen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bausparen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauspardarlehen
Bausoldat
Bausenatorin
Bausenator
Bausenat
Bausparer
Bausparkasse
Bausparsumme
Bausparvertrag
Bauspengler