Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baustil, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Bau-stil
Wortzerlegung bauen1 Stil, Bau Stil
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
der romanische, gotische Baustil
die verschiedenen Baustile betrachten, erklären, kennen lernen

Thesaurus

Architektur
Synonymgruppe
Architektur · Architekturstil · Baustil

Typische Verbindungen zu ›Baustil‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baustil‹.

Verwendungsbeispiele für ›Baustil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und keiner der beiden Richtungen gelang es nach 1933, zum verbindlichen Baustil zu avancieren. [Reichel, Peter: Kunst - Bildende Kunst und Architektur. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 388]
Der Baustil ist so gehalten, dass von der Straße aus keiner eine so exklusive Villa vermuten würde. [Süddeutsche Zeitung, 06.12.2000]
Ungewöhnlich wie sein Ort ist auch die Anlage des Klosters mit seinen verschiedenen Baustilen. [Süddeutsche Zeitung, 18.07.1995]
Der alte Baustil ist wenige Blocks weiter südlich zu sehen. [Die Welt, 30.04.2004]
Dem griechischen und römischen Baustil sind die Formen unserer Architektur fast ausschließlich entnommen. [Schalcher, Traugott: Die Reklame der Straße, Wien: C. Barth 1927, S. 22]
Zitationshilfe
„Baustil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baustil>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baustellenzufahrt
Baustellenmanagement
Baustellenfahrzeug
Baustelleneinrichtung
Baustelle
Baustoff
Baustoffindustrie
Baustopp
Baustraße
Baustruktur