Bautätigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBau-tä-tig-keit
Wortzerlegungbauen1Tätigkeit, ↗BauTätigkeit
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
im Winter muss die Bautätigkeit an vielen Orten ruhen
die Bautätigkeit wieder aufnehmen
eine erhöhte Bautätigkeit ist zu verzeichnen

Typische Verbindungen zu ›Bautätigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bautätigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bautätigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bautätigkeit hat zugenommen, doch das Angebot bleibt noch weit hinter der Nachfrage zurück.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.2003
Die Bautätigkeit der A. wurde mit der Verordnung vom 23.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7479
Allerdings ist gerade in den beiden letzten Jahren das Volumen der Bautätigkeit stark angewachsen.
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.03.1957
Schon früh hat die Stadt eine Bautätigkeit in großem Stil entfaltet.
Husmann, Heinrich u. a.: Florenz. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 13295
Die Bautätigkeit beschränkte sich aber nicht auf Kirchen und Klöster.
Rubin, Berthold: Das Römische Reich im Osten. Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 21294
Zitationshilfe
„Bautätigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baut%C3%A4tigkeit>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bautastein
Bausünde
Bausumme
Bausubstanz
Baustufe
Baute
Bautechnik
bautechnisch
Bautechnologie
Bauteil