Bautechnologie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bautechnologie · Nominativ Plural: Bautechnologien
WorttrennungBau-tech-no-lo-gie
Wortzerlegungbauen1Technologie
Wahrig und ZDL, 2019

Bedeutungen

1.
Bauwesen
Synonym zu Bautechnik (Lesart 2)
Beispiele:
Der Begriff Plus-Energie-Haus ist genau […] geregelt. Demnach ist ein Fertighaus dieser Bautechnologie eigentlich ein Energie-Plushaus oder ein Plus-Energiehaus und definiert [es] sich als Haus mit einer Art Mini-Kraftwerk zur eigenen Strom- und Energieversorgung. [www.immobilien-journal.de, 21.07.2016, aufgerufen am 08.08.2019]
Schulen und Industriehallen werden mit österreichischer Bautechnologie nach modernen antiseismischen Standards errichtet [Titel] [Der Standard, 05.10.2012]
Besonders gefragt sind neue Häuser, die dank moderner Bautechnologien jahrelang kaum einer Sanierung bedürfen und gleichzeitig hohen Wohnkomfort bieten. [Die Welt, 06.11.2004]
Weitere ausbaubare Berufsfelder seien die Entwicklung von neuen Bautechnologien sowie das ökologische und energiesparende Bauen. [Der Tagesspiegel, 09.06.2000]
Aktiver Lärmschutz[…] ist […] nicht nur am Fahrzeug erfolgreich, auch der Verkehrsweg selber kann durch seine Bautechnologie zur Lärmminderung beitragen. [Süddeutsche Zeitung, 17.04.1993]
In der DDR wird der F[unktionalismus] […] als Fortschritt gegenüber der historisierenden Architektur angesehen, besonders was das Bemühen um die Anwendung neuer Bautechnologien, Baumaterialien und industriemäßiger Produktionsweisen anbetrifft. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch – F. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 2649]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: moderne Bautechnologien
2.
nur im Singular
Bauwesen (Lehre von der) Anwendung naturwissenschaftlicher, technischer und organisationswissenschaftlicher Erkenntnisse auf die materiell-technische Seite der Bauprozesse und ihrer Elemente
siehe auch Bautechnik (Lesart 1)
Beispiele:
Architektur besteht nicht nur aus Bautechnologie, sondern auch aus der konzeptuellen Auseinandersetzung mit Raum[…] [NAHPORTRAIT, 11.12.2009, aufgerufen am 08.08.2019]
»Für Stehplätze [im Stadion] ist das [ein starker Luftzug] noch in Ordnung, aber sitzen wollen Sie dort lieber nicht«, sagt Jan Carmeliet vom Institut für Bautechnologie an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich. [Die Zeit, 27.05.2010, Nr. 22]
»Also mein Sohn ist ja Ingenieur für Bautechnologie«, beginnt Brigitte Groß zu erzählen. [Die Welt, 25.05.2011]
In der Zwischenzeit mussten sich die Architekten zwangsläufig verstärkt den verloren gegangenen (oder weggenommenen) Teildisziplinen: Instandsetzung, Bautechnologie, Ökonomie und Ökologie zuwenden und dürfen nun zusehen, wie kommunale Feierabendpolitiker der Fremdkompetenz von Projektentwicklern und Investoren mehr vertrauen als den Fachleuten. [Süddeutsche Zeitung, 11.07.2003]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Freizeit modern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bautechnologie‹.

Zitationshilfe
„Bautechnologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bautechnologie>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bautechnisch
Bautechnik
Baute
Bautätigkeit
Bautastein
Bauteil
Bautempo
Bauterrain
Bautischler
Bautischlerei