Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bautempo, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Bau-tem-po
Wortzerlegung bauen1 Tempo1, Bau Tempo1
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
das Bautempo beschleunigen

Verwendungsbeispiele für ›Bautempo‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht nur das Bautempo mit gut drei Jahren ist rekordverdächtig. [Die Welt, 05.12.2000]
Dazu müsste das derzeitige Bautempo von 5000 auf 7000 Einheiten pro Jahr erhöht werden. [Süddeutsche Zeitung, 07.07.2001]
Doch noch immer fehlen viele hundert Millionen, und bei dem derzeitigen Bautempo würde eine vollständige Sanierung wohl noch siebzig Jahre dauern. [Die Zeit, 15.11.1996, Nr. 47]
Gesprochen wurde über die Ruhr‑Universität viel, freilich fast ausnahmslos über das rasche Bautempo. [Die Zeit, 26.11.1965, Nr. 48]
Die derzeit zur Verfügung stehenden Mittel lassen nur ein verhältnismäßig langsames Bautempo zu. [Die Zeit, 17.06.1954, Nr. 24]
Zitationshilfe
„Bautempo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bautempo>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauteil
Bautechnologie
Bautechnik
Baute
Bautastein
Bauterrain
Bautischler
Bautischlerei
Bautradition
Bauträger