Bautempo, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBau-tem-po
Wortzerlegungbauen1Tempo, ↗BauTempo
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
das Bautempo beschleunigen

Typische Verbindungen zu ›Bautempo‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bautempo‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bautempo‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht nur das Bautempo mit gut drei Jahren ist rekordverdächtig.
Die Welt, 05.12.2000
Dazu müsste das derzeitige Bautempo von 5000 auf 7000 Einheiten pro Jahr erhöht werden.
Süddeutsche Zeitung, 07.07.2001
Doch noch immer fehlen viele hundert Millionen, und bei dem derzeitigen Bautempo würde eine vollständige Sanierung wohl noch siebzig Jahre dauern.
Die Zeit, 15.11.1996, Nr. 47
Die Architekten würden angesichts einer Bauweise mit präfabrizierten Teilen, die allein ein zügiges Bautempo gewährleistet, flexiblere Elemente brauchen; Technologen und Ökonomen sehen das auch ein.
konkret, 1984
Die "Times" sagen, es handele sich in der Hauptsache um eine Verlangsamung des Bautempos, also um eine Art von Waffenstillstand zur See.
Berliner Tageblatt, 02.03.1931
Zitationshilfe
„Bautempo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bautempo>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauteil
Bautechnologie
bautechnisch
Bautechnik
Baute
Bauterrain
Bautischler
Bautischlerei
Bautradition
Bauträger